Herzlich Willkommen!

schön, dass Du uns besuchst. Wir berichten in loser Abfolge auf unserer Seite über Produkte,  Neuigkeiten und Interessantes. Wenn Du mehr über uns erfahren möchtest, schau Dir doch zuerst unseren Flyer im download- Bereich an. In unserem Showroom in der Kulturbrauerei Berlin (direkt neben dem Kino) halten wir eine Auswahl von Möbeln, Teppichen und Einrichtungsgegenständen auf 350m² bereit, die den umfangreichen Anforderungen an ein “grünes Leben” gerecht werden. Wir haben erheblichen Aufwand investiert, um zu zeigen, dass Design-Einrichtungen grün und grüne Einrichtungen Design sein können. Mit Green Living kannst Du komplett renovieren; wir beschäftigen Innenarchitekten, Tischler, Maler, Raumausstatter, Lichtplaner und Bodenleger.

Viele Hersteller/Lieferanten konnten wir noch nicht vorstellen oder hier zeigen. Bitte frage uns, wenn Du etwas suchst.

Solltest Du angeschrieben worden sein, achte auf den angefügten Gutschein. Warum warten? Am Besten vereinbare gleich heute einen Termin. Du wirst überrascht sein, wie neue Ideen Deine Wohnung gesünder und schöner machen. Das Beste jedoch ist natürlich immer noch ein Besuch, um sich persönlich von der ausgesuchten Qualität unserer Produkte zu überzeugen. Viel Freude dabei!

Veröffentlicht unter Wir über uns |

Neu in unserem Showroom: Die einzigartigen Fotografien von Christina Rastig

Struktur, Wasser und Sand – das sind die Titel von drei außergewöhnlichen Foto-Serien der Fotografin Christina Rastig. Das Faszinierende, die Fotografien sehen aus wie gemalt, sind aber fotografiert und in keinster Weise bearbeitet. Sie halten die unglaubliche Vielfalt und Schönheit des Augenblicks in der Natur fest. Sie rücken Formen und Muster, die in der Natur eher übersehen werden, in den Mittelpunkt. Die Autodidaktin legt besonderen Wert darauf, dass ihre Fotografien authentisch und nicht komponiert sind, also der reine, bildliche Ausdruck der Natur.

Seit Freitag sind sie in unserem Showroom zu bewundern, einen kleinen Vorgeschmack findet ihr hier:

Wasser - Copyright: Christina Rastig

Wasser – Copyright: Christina Rastig

Sand - Copyright: Christina Rastig

Sand – Copyright: Christina Rastig

Struktur - Copyright: Christina Rastig

Struktur – Copyright: Christina Rastig

 

 

 

Veröffentlicht unter Kunst, Showroom, Wand |

Gefahrenzone Kinderzimmer

Es ist nichts Neues und dennoch für uns eine Herzensangelegenheit: Ihr habt sicher schon gehört, wie ungesund so manches Kinderspielzeug sein kann. Chemikalien in Plastik-Spielsachen machen Kinderzimmer zur Gefahrenzone, wo Allergien, Asthma und Hormonschäden entstehen können. Ökologisches Spielzeug aus natürlichen Materialien ist eine gesunde Alternative zu Plüsch und Plastik und obendrein umweltfreundlich.

Kinder sind große Plastikfans, knallbunte Sachen ziehen sie magisch an. Kein Wunder, dass Spielzeug aus Kunststoff ganz oben auf dem weihnachtlichen Wunschzettel steht. Aber Achtung: Viele Teddys, Flummis oder Gameboys machen krank. Sie enthalten giftige Substanzen, die über Haut und Hausstaub in den Körper gelangen. Besonders kleine Kinder reagieren empfindlich auf Weichmacher (Phtalate), Bisphenol-A und bromierte Flammschutzmittel. Sie nehmen ungleich mehr Stoffe aus der Umwelt auf, weil sie einen höheren Stoffwechsel und im Vergleich zu ihrem Körpergewicht eine intensivere Atmung haben. Auch stecken sie Gegenstände oft in den Mund und kommen so direkt mit den Giften in Kontakt. Das kann schwerwiegende Langzeitschäden verursachen, da die Organe noch in der Entwicklung sind. Weichmacher wirken hormonell und können die Fortpflanzungsfähigkeit beeinflussen. Bestimmte bromierte Flammschutzmittel stehen unter Verdacht, der Entwicklung des Gehirns und der Knochen zu schaden sowie das Hormonsystem zu beeinflussen. Und Bisphenol-A ähnelt in seiner Wirkung dem menschlichen Hormon Östrogen und gilt als erbgutschädigend.

Viele Eltern sind verunsichert, denn auch die Gesetze innerhalb der EU sind noch unzureichend und werden nicht effektiv kontrolliert. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, sollte ökologisches Spielzeug schenken. Es besteht in der Regel aus Biobaumwollstoffen oder heimischen Hölzern und wird als unbehandeltes Vollholz verarbeitet. Autos, Bauklötze, Püppchen oder Schiebewagen – die Palette umweltfreundlicher Spielzeuge ist groß.

Auf was ihr beim Spielzeugkauf achten solltet:

Die Giftfrage stellen: Hersteller/Händler sind seit 2008 verpflichtet, Auskunft über den Einsatz gefährlicher Chemikalien zu geben. Mehr Infos unter www.bund.net/gift-stoppen.

Unabhängige Prüfberichte beachten: Stiftung Warentest, Öko-Test, BUND und Greenpeace testen eine Vielzahl an Giftsstoffen mehr als das gesetzliche Gütesiegel „Geprüfte Sicherheit“ (GS). Das Siegel „Blauer Engel“ prüft annähernd alle Schadstoffe und „spiel gut“ vergibt seit 2005 keine Siegel mehr an Spielzeuge mit PVC.  (Quelle: http://www.sicheres-kinderspielzeug.de/index.php/gesetzlicher-rahmen/2-uncategorised/35-antwort-1)

Qualität kaufen: Qualitativ hochwertiges Spielzeug ist zwar teurer, aber oft haltbarer und gesünder für Kinder – über Generationen hinweg.

Stinkbomben meiden: Riechendes Spielzeug enthält häufig ausgasende Giftstoffe.

Auf Polycarbonat verzichten: Kinderprodukte aus Polycarbonat (Bisphenol A) ganz meiden.

Regelmäßig putzen: Hausstaub ist ein Schadstoffbunker – deshalb regelmäßig lüften, saugen, wischen und abstauben.

Elektrogeräte abschalten: Vorbeugende Maßnahme für gute Raumluft: Elektrische Geräte stets abschalten.

Sitzrolller Fun Buggy von Caritas Wendelstein Werkstätten

Kaufladen von Caritas Wendelstein Werkstätten

Schaukelpferd Sibis Olga von Sirch

Popje Rabbit von Kidsonroof

Bauklötze von Caritas Wendelstein Werkstätten

Veröffentlicht unter Kinder |

Green Living auf dem Heldenmarkt – der Messe für nachhaltigen Konsum

am 16. und 17. November öffnet der Heldenmarkt – die Messe für nachhaltigen Konsum – wieder seine Türen im Berliner Postbahnhof. Wir sind auch dabei und bringen zahlreiche, liebevolle Accessoires und Geschenkideen mit.

Seid auch dabei, wir freuen uns auf Euren Besuch!

Das Wichtigste in Kürze:
Heldenmarkt – Messe für nachhaltigen Konsum

Sa, 16. Nov 2013, 10:00 – 20:00 Uhr
So, 17. Nov 2013, 10:00 – 18:00 Uhr

Postbahnhof
Straße der Pariser Kommune 8
10243 Berlin

Stand Green Living: 1. Stock, Nr. 149, hinten rechts

Weitere Infos finden Ihr hier.

Veröffentlicht unter Wir über uns |

Gemütliche Einrichtungstipps für die nass-kalte Zeit

Unsere Innenarchitekten haben für Euch ein paar praktische Empfehlungen gesammelt, wie Ihr Euren Rückzugsort warm und behaglich gestalten könnt.

Ursprüngliche Materialien

Setzt auf weiche, natürliche Materialien mit einem ursprünglichen Charakter. Insbesondere strukturierte und dicke Textilien geben Räumen einen Wohlfühl-Charakter. So strahlen beispielsweise Accessoires aus Filz, Naturleinen oder z.B. einer zarten Alpaka-Wolle Wärme aus. Hochflorige Teppiche aus Wolle oder auch aus Filz verwandeln ein Zimmer schnell in einen angenehmen Rückzugsort.

Ein Garant für Behaglichkeit ist Holz, sei es mit einer groben oder einer samtig weichen Oberfläche. Kleine Accessoires und Beistellmöbel aus Eiche, Buche, Ahorn oder Nussbaum setzen freundliche, natürliche Akzente im Wohnambiente.

Dezente Farbnuancen

Bei Farben lautet das Motto dezent und hell, wenn es draußen grau und düster ist. Warme, helle Farbnuancen lassen Räume auch dann freundlich wirken, wenn es an Tageslicht mangelt. Als Grundton empfehlen wir pudrige Farbtöne, wie z.B. Warmgrau, Taupe, Mauve oder Greige. Farbtupfer dürfen allerdings nicht fehlen: Ein, zwei Kissen, z.B. in Senfgelb oder Rosttönen bringen die leuchtenden Töne des Herbstlaubs nach drinnen.

Starke Kontraste wirken in der Regel eher kalt. Dennoch erscheint beispielsweise ein grundsätzlich starker schwarz-weiß Kontrast auf natürlichen Materialien viel schwächer.

Variable Lichtquellen für ein warmes Ambiente

Kerzenschein ist unschlagbar in Sachen Gemütlichkeit und zum Genießen eines guten Weins gerade richtig. Wenn Ihr euch aber mal mit einem spannenden Schmöker zurückziehen wollt, muss es etwas mehr sein. Mehrere Lichtquellen in Kombination tauchen einen Raum in ein entspannendes Ambiente-Licht, mehr dazu könnt Ihr hier lesen.

Wichtig dabei: wählt ein warmweißes Leuchtmittel mit max. 3000 Grad Kelvin für eine warme Lichtfarbe.

Zu guter Letzt

Gerüche können viel bewirken, sei es der Geruch nach frisch gebackenen Plätzchen oder der Duft natürlicher Aromen wie z.B. in unseren Sojawachs-Duftkerzen.

 

Veröffentlicht unter Licht, Möbel |

Ins rechte Licht gerückt – ein paar Tipps

Für eine gelungene Raumgestaltung ist das richtige Licht das A und O. Mit einer gekonnten Platzierung von Pendelleuchte, Stehleuchte & Co. kann ein Raum je nach Situation passend beleuchtet und behaglich gestaltet werden – dabei wichtig: der richtige Lampen-Mix macht’s!

Stehleuchte "Anfora" von LZF, Foto: LZF

Stehleuchte “Anfora” von LZF, Foto: LZF

Die Hängeleuchte – wichtige Grundlage fürs Lichtkonzept

Eine Hänge- oder auch Pendelleuchte gehört zur klassischen Beleuchtung zuhause. Aufgrund ihrer exponierten Lage kann sie zum richtigen Hingucker werden und ist oft ein wesentliches Gestaltungselement des gesamten Wohnstils.

Unser Tipp zur richtigen Platzierung: Platziert die Hängeleuchte mit einem Bezug zu einem weiteren Raumelement. Einfaches Beispiel: Im Essbereich mittig über dem Esstisch, im Wohnzimmer über dem Beistelltisch. So tritt die Leuchte in Dialog mit anderen Einrichtungsgegenständen und hängt nicht isoliert im Raum, das Einrichtungskonzept wirkt als Einheit.

Pendelleuchte “Escape” von LZF, Foto: LZF

Die Stehleuchte – flexible Lichtquelle mit Gemütlichkeitsgarantie

Wenn man zuhause entspannen will, ist die allgemeine Grundbeleuchtung einer Hängeleuchte nicht immer passend. Eine Stehleuchte mit einem Schirm beispielsweise aus Holzfurnierstreifen oder Papier, kann dagegen wunderbar gemütliches Ambiente-Licht schaffen.

Unser Tipp zur Platzierung: Eine Stehleuchte neben Sofa oder Sessel platziert schafft eine gemütliche Lichtinsel, die zum Relaxen einlädt. Während das restliche Zimmer in dämmrigem Licht versinkt, eignet sich die Stehleuchte um kleine Bereiche betont behaglich zu beleuchten.

Die Tischlampe – bringt das Licht auf den Punkt

Ob am Schreibtisch oder Nachttisch, die Tischleuchte sollte einen praktischen Nutzen erfüllen: punktuelles Licht zum Lesen. Abgesehen davon können Tischlampen auch eine dekorative Funktion übernehmen und wohnliche Akzente auf  Sideboard oder Beistelltisch setzen.

Unser Tipp für optimales Licht am Arbeitsplatz: LED-Leuchten sind nicht nur Meister im Energiesparen, sondern spenden auch klares Licht – optimal für den Arbeitsplatz. Bei den Schreibtischleuchten von Tunto aus Finnland wird das Thema funktionale Lichtquelle perfekt mit modernem Design kombiniert.

Die Wandleuchte – setzt die Wand in Szene

Mit einer Wandleuchte setzt man ganz gezielte Akzente, daher sollte die Platzierung wohlüberlegt sein.

Unser Tipp: Überlegt welche Funktion die Wandleuchte übernehmen soll, was soll durch Sie hervorgehoben werden? Auch hier gilt: setzt sie in Beziehung zu einem Objekt. Gelungene Platzierungen sind z.B. rechts und links neben einem Spiegel im Flur – wirkt einerseits dekorativ, ist aber auch funktional. Häufig werden Wandleuchten auch über dem Nachttisch, neben dem Bett angebracht. So wird das Bett in einen Rahmen gefasst und gleichzeitig  wird eine Lese-Lichtquelle geschaffen.

Wandleuchte “Orbit” von LZF, Foto: LZF

Veröffentlicht unter Licht |

Green Living Select – unsere eigene Produktlinie startet mit umweltfreundlichen Möbeln zu attraktivem Preis-Leistungs-Verhältnis

Seit September sind schon ein paar Vorboten unserer eigenen Produktlinie “Green Living Select” online und ihr könnt gespannt sein auf das, was noch kommt.

Mit “Green Living Select” erfüllen wir uns einen langen Wunsch: Eine eigene Kollektion, die in Design und Qualität den großen Marken in nichts nachsteht und gleichzeitig mit attraktiven Preisen überrascht. Wie ihr es von uns kennt, sind auch die Produkte von “Green Living Select” ökologisch nachhaltig und unter sozialen Bedingungen hergestellt. Die Möbel und Accessoires aus unserer eigenen Linie sind alltagstauglich und zeitlos in ihrem Design.

Mit unserem Netzwerk aus Designern, Materialexperten und Tischlereien arbeiten wir an der Erweiterung von Green Living Select. Was es jetzt schon gibt, findet ihr in unserem Online Shop oder ihr blättert durch unsere Broschüre, die eine kleine feine Auswahl bietet.

Veröffentlicht unter Möbel, Wir über uns |

Cradle to Cradle- es geht nicht um sparen, verzichten, vermeiden; es geht nicht um Effizienz, Green Living sagt: Möbel to Möbel

“wenn Sie nach München wollen, nützt es nichts, effizient nach Hamburg zu laufen”- so beschreibt der Altmeister der Umwelt- Wissenschaftler den aktuell falsch beschrittenen Weg der “Nachhaltigkeit” der breiten Masse. Wir wollen weniger schlecht sein und vermeiden viele Dinge. Der Ansatz ist aber der, die Dinge komplett neu zu bewerten und zu durchdenken. Die Aussage: uns fehlt es an Designern und Wissenschaftlern, die am Beginn der Produktgestaltung die Nützlichkeit des Produkts im Fokus haben. Nützlich für die Umwelt. Nicht nur nicht schädlich. Oder weniger schädlich. Schau mal rein und erfahre mehr über essbare Stoffe und Ameisen:

 

 

Veröffentlicht unter Projekte |

Please recycle! Möbel- Unikate, die Geschichten erzählen bei Green Living

 

Viele Hersteller rühmen sich damit, dass ihre Produkte am Ende des Lebenszyklus mehr oder weniger gut recycelt werden können. Wirklich innovativ ist`s, wenn der Lebenszyklus mit dem Recycling beginnt, oder? Wie bei den Einzelanfertigungen, die Green Living in Auftrag gibt. An der Schnittstelle zwischen Kunst und Alltagsgegenstand sind kleine Möbel und Accessoires zu finden, die toll aussehen, eine Geschichte erzählen und die niemand sonst hat! In reiner Handarbeit entsteht aus Abfallholz und viel Leidenschaft Einzigartiges. Exklusiv für Green Living verwenden die Künstlerinnen aus Portugal für die Oberfläche unschädliche Wachse.

Veröffentlicht unter Projekte |

Green Living in Hotels; heute Referenz Hotel Mövenpick Berlin

“Lounge” war ursprünglich der Begriff für exklusive Warte- Bereiche für Reisende. Im Mövenpick-Hotel Berlin ist das noch immer so. Auch die Nachhaltigkeit ist ein fest verankerter Grundwert in den Richtlinien der Hotelgruppe. So kam man auf Green Living und wir durften die Lounge-Bereiche aufwerten.

Veröffentlicht unter Projekte |

Green Living stellt Projekt in Heringsdorf fertig

Immer häufiger erreichen uns Anfragen aus dem Bereich der Hotellerie. Eigentümer von Immobilien und Unternehmer aus dem Gastgewerbe erkennen den Wunsch ihrer Gäste, die schönsten Tage des Jahres in schadstofffreier Umgebung und angenehmen Räumen zu verbringen. Die Regeneration vom stresserfüllten Alltag steht im Mittelpunkt. Auch bei

schlechtem Wetter, wenn man in den Räumen bleibt. Green Living hat nun ein weiteres Objekt in Heringsdorf (Haus Petra) fertiggestellt. Das Ergebnis macht Lust auf Ferien und mancher Gast soll sich schon schlechtes Wetter gewünscht haben..;-) Damit etabliert sich Green Living weiter als Partner für Hotel und Gastgewerbe.

Für detaillierte Fragen zur Ausführung rufen Sie uns einfach an. Herr Voss oder Frau Böhm geben gern Auskunft.

Veröffentlicht unter Projekte |

Naturmatratzen und Bettwäsche neu im Sortiment. Baumberger aus Deutschland und Decopur aus Belgien

Irgendwie ist`s ja folgerichtig, dass das Thema SCHLAFEN zu den sensibelsten gehört, wenn es um das Vermeiden von Schadstoffen in Wohnräumen geht. Viele Stunden liegen wir in unmittelbarer Nähe und inhalieren regelrecht Emmissionen. Oder eben auch nicht. Wie bei den streng kontrollierten Bettwaren, die Green Living neu ins Sortiment genommen hat. Neben der inzwischen als selbstverständlich vorausgesetzten Ergonomie der hochwertigen Matratzen fragen informierte Kunden fast immer schon nach den Materialien und den evtl. erkennbaren Belastungen in der wichtigen Erholungsphase. Nach langen Prüfungen und strenger Auswahl wurde Baumberger ins Sortiment genommen. Auch das hervorragende Preis-Leistungs-Verhältnis war ausschlaggebend. 100%-Naturlatex-Matratzen schon um 400,-€-da muss man lange suchen! 9 Matratzen sind zum Probieren im Geschäft. Auf Nachfrage kann auch außerhalb der Öffnungszeiten in Ruhe getestet werden. Optimal ergänzen kannst du dein Design-Natur-Bett mit der Bettwäsche von Decopur aus Brügge: 100% samtweiches gewaschenes Leinen aus einer Traditionsfabrik im Land des Leinen–Belgien.

Veröffentlicht unter Projekte |

Green Living – Ergebnis bekommt 5 Sterne ***** vom Deutschen Tourismusverband!

ein kleiner Nachtrag, verbunden mit den besten Wünschen fürs neue Jahr:

für gelegentliche Besucher unserer Seite: das *****-Ferienobjekt wurde im Innenbereich in unsere Hände gegeben. Green Living plante komplett und setzte mit Hilfe der festen Handwerkspartner die Arbeiten um. Vom Fußboden bis zur Beleuchtung. Unsere Frau Kammer plante gemeinsam mit den Bauherren Wohnungen, die auch in der Nebensaison hervorragend gebucht werden. Weiter unten ist noch ein Video zu finden.

Veröffentlicht unter Boden, Planungen, Projekte |

Tojo- eine Erfolgsgeschichte Made in Germany, neu bei Green Living in Berlin

es gibt ja Zeitgenossen, die sind der Ansicht, erfolgreiche Produktionsstätten wären nur in Asien oder Osteuropa möglich. Der vielfach geringere Lohn und damit die geringen Stückkosten ermöglichen erstaunliche Preise! Angesichts der in letzter Zeit sich häufenden Nachrichten von Umweltskandalen und menschlichen Tragödien (Stichwort: Textil-Branche Bangladesch) fragen sich jedoch immer mehr Menschen, wer den Preis für Umweltzerstörung und Menschenleben bezahlen soll.

Dass es auch in Deutschland funktioniert, mit guten Ideen und nachhaltigem Design tolle Angebote an den Markt zu bringen zeigt mit großem Erfolg Tojo- die neue Marke für Green Living aus Baden-Württemberg. Baden Württemberg? Sind da nicht die höchsten Lohnkosten?? Wie geht das denn? Seht einfach selbst: clevere Konstruktion, natürliche Materialien, schnelle Lieferzeiten und ein erstaunlich geringer Preis. Unsere Kunden freuen sich über`s Shoppen mit gutem Gewissen! Bei Green Living in der Kulturbrauerei oder im Netz: http://www.greenliving-shop.de/Nach-Marke/Tojo/

 

Veröffentlicht unter Kinder, Projekte, Schlafen, Showroom | , ,

Stokke mit dem Tripp Trapp – eine neue starke Marke im Sortiment Green Living

Gute Gestaltung ist immer angemessen. Sie ist nicht zu viel und nicht zu wenig. Eben genau richtig. Wie der Tripp Trapp. Entworfen vor 40 Jahren von Peter Opsvik- für Green Living- Kunden ein alter Bekannter wegen der HAG- Bürostühle “Capisco”. Nicht immer ist gute Gestaltung aber auch mit kommerziellem Erfolg verbunden. Dazu gehören noch

Zutaten wie: ein angemessener Preis, Verfügbarkeit, gern auch Langlebigkeit. Gerade in dem letzten Punkt ist der Tripp Trapp von Stokke kaum zu überbieten. Nun mag der Preis für diesen skandinavischen Design-Klassiker hoch erscheinen- aber schau einmal bei ebay rein: 734 Angebote heute zu gebrauchten Stühlen, die nach einigen Jahren Benutzung oft noch mehr als die Hälfte des Neupreises erzielen. (aber wer will schon einen Gebrauchten ;-) ? Also auch eine kluge wirtschaftliche Entscheidung, sich bei Green Living in Berlin den Stokke Tripp Trapp zu holen!

 

Veröffentlicht unter Kinder, Showroom | , , , ,